C1 spielt nur Unentschieden gegen TSB Ravensburg

 

Am Samstag, den 4.November, bestritt die C1- Jugend ihr Heimspiel gegen denTSB Ravensburg, auf dem Sportgelände von Molpertshaus.
In der ersten Spielminuten waren unsere Jungs ganz klar das spielbestimmende Team, Nach zwei kläglich vergebener Großchancen von Nick (5.und 8, min), machte er es beim dritten Versuch besser und erzielte das hochverdiente 1:0 in der 11. Spielminute. In der 13. Minute fasste sich Simon ein Herz und schoss aus gut 20 m, knapp am Tor vorbei. Im Anschluss kam der TSB zu seinem ersten Torschuss. In der 25 Minute kam dann Fessi für Zebe ins Spiel und es wurde prompt gefährlich. In der 29. Minute war es dann soweit, der Schiri entschied auf Elfmeter für den SVH, nach Foulspiel an Nick, zuvor hätte se auch schon zwei Elfer geben können, wenn nicht sogar müssen. Selu nahm sich den Ball und verwandelte sicher links unten zum 2:0.
In der Halbzeit, wollte Thomas den Spielern klar machen, dass sie das Spiel, in Hälfte 2 nur noch kontrolliert zu Ende bringen müssten, doch anscheinend wurde diese Vorgabe nicht so recht verstanden. In der 36. Minute wurde Leon für Tobi eingewechselt und gleich nach Anpfiff hatte Selu die Riesenchance zum 3:0, doch praktisch im Gegenzug, erzielte der Schussgewaltige Innenverteidiger des TSB, ein Freistoßtor aus rund 40 Meter. Noch in der gleichen Spielminute versuchte es Lucas ebenfalls per Freistoß aus ähnlicher Position, aber weit übers Tor. Der TSB übernahm jetzt die Spielkontrolle und bei unseren Jungs ging nach vorne gar nix mehr. Folglich erzielte der TSB das 2:2 nach einem Freistoß aus eigentlich ungefährlicher Position von rechts außen in der 48. Minute. In der selben Spielminute erhielt der TSB ein 5- Minuten Zeitstrafe, und unser Team wurde wieder Druckvoller nach vorne. In der 58 Spielminute konnte Nick wieder auf 3:2 erhöhen, doch praktisch direkt nach dem Anspiel erzielte der TSB, das 3:3 nach einem unnötigen Missverständnis in der Hintermannschaft.

 

Fazit: Letztendlich 2 verschenkte Punkte der C- Jugend. Mit etwas mehr Cleverness wäre ein Dreier locker drin gewesen. Nächsten Samstag wird eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein um gegen Horgenzell zu bestehen, ansonsten wird Spielervater Manu Zorell wieder abwinken und sagen :,,Des war gar NIX!“

Kader: Ralph, David, Max, Milo, Tobi, Lucas, Simon, Selu, Gianni, Zebe, Nick (C), Fesssi und Leon