SVH verliert Spitzenspiel in Heimenkirch

Der SV Haisterkirch hat ein hart umkämpftes Spitzenspiel gegen den TSV Heimenkirch mit 1:3 verloren.

Dabei begannen die Gäste gut, Schuschkewitz hatte nach wenigen Minuten die Führung auf dem Fuß. Mit der ersten Aktion im gegnerischen Sechzehner traf aber Griebel zur Führung. Anschließend wirkten die blau-weißen deutlich geschockt. Nach einigen Minuten der Unsicherheit konnte das Spiel aber wieder offener gestaltet werden. Nach knapp 40 Minuten foulte Botzenhardt elfmeterwürdig, Griebel erhöhte trotz schlecht geschossenem Elfmeter auf 2:0. Im Anschluss wurde das Spiel deutlich härter und hitziger. Pech hatte der SVH kurz vor der Pause, als der Unparteiische einen Spieler des TSV zwar vom Platz stellte, das Foul jedoch auf außerhalb des Strafraums verlegte.
Nachdem sich beide Mannschaften in der Pause wieder beruhigt hatten, stand wieder mehr die spielerische Komponente im Vordergrund. Frick hatte die Chance zu verkürzen, im Gegenzug traf Kirchmann aus sehr spitzem Winkel jedoch sehenswert zum 3:0. Der TSV machte nun geschickt die Räume eng, Haisterkirch kam selten aussichtsreich zum Abschluss. In der 68. Minute aber traf Frick mit Links zum Anschluss. Wenig später vergab Ayne die Gelegenheit zum 2:3. Für Heimenkirch ergaben sich nun zwangsläufig Kontergelegenheiten, die beste vergab Diem mit seinem Schuss an den Pfosten. So mühte sich der SVH zwar redlich, ein weiteres Tor wollte jedoch nicht mehr gelingen. Am Ende stand ein verdienter Heimsieg für Heimenkirch.
Am kommenden Sonntag gastiert der SC Unterzeil-Reichenhofen im Haistergau, Spielbeginn ist um 15:00.

 

Aufstellung und Torschützen