Der TSV Berg gewinnt zum ersten Mal das AH-Kleinfeldturnier des SVH

 

Zehn Teams konnte die AH des SV Haisterkirch dieses Jahr bei ihrem traditionellen Kleinfeldturnier begrüssen. Leider musste man dieses Jahr zwei Absagen hinnehmen und der Spielplan auf zwei Vorrundengruppen à 5 Manschaften abgeändert werden. In der Vorrunde spielte jeder gegen jeden in der Gruppe, die ersten Zwei kamen dann ins Halbfinale.

In der  Gruppe A setzte sich der SV Reute als Gruppenerster und der SV Horgenzell aufgrund einem mehr geschossenen Tor gegenüber der punktgleichen SV Stafflangen als Zweiter durch.

In der Gruppe B marschierten die SV Seibranz als Erster und der TSV Berg als Zweiter souverän durch die Vorrunde.

Im ersten Halbfinale lieferten sich der SV Reute und der TSV Berg einen zähen Kampf, letztendlich konnten sich die Berger mit 2:0 durchsetzen. Das andere Halbfinale zwischen dem SV Horgenzell und dem SV Seibranz ging nach einem Last-Minute-Treffer des SVH dann in die „Verlängerung“, nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Danach lieferten sich beide Teams ein spannendes Neunmeterschiessen, dass mit dem letzten Schuss, zuvor hatten alle 9 Schützen getroffen, mit 6:5 zugunsten des SV Seibranz entschieden wurde.

Danach standen die Platzierungsspiele auf dem Plan. Um Rang 9 konnte der SC Michelwinnaden die erstmals teilnehmende Betriebsmannschaft Arrow mit 2:1 besiegen. Um Rang 7 gewann die LJG Unterschwarzach ebenfalls mit 2:1 gegen den TSV Ummendorf und im Spiel um Platz 5 behielt die SV Stafflangen knapp mit 1:0 gegen SV Alttann/Wolfegg die Oberhand.

Im Spiel um Platz 3 gab es in der regulären Spielzeit keine Tore, wieder musste ein Neunmeterschiessen die Entscheidung bringen. Hier stand es nach 10 Schützen 4:4 und es ging im 1:1 weiter. Letztendlich hatte dann der SV Horgenzell mit 5:4 knapp das bessere Ende für sich.

Danach kam es dann zum Endspiel zwischen dem SV Seibranz und dem TSV Berg. Beide Mannschaften wollten kein übermässiges Risiko eingehen, 5 Spiele hatten wohl auch kräftemässig ihr Spuren hinterlassen. Mitte der Spielzeit ging der TSV Berg mit 1:0 in Führung. Der SV Seibranz versuchte zwar nochmals alles um zum Ausgleich zu kommen, doch der TSV spielte die Partie abgeklärt herunter und brachte den knappen Vorsprung über die Spielzeit. Der TSV Berg konnte damit erstmals den Turniersieg feiern.

Bei der Siegerehrung wurden zunächst die Schiedsrichter Daniel Buczmann, Andreas Staiger, Kevin Welte und Kevin Matt mit einem kleinen Geschenk geehrt. Die Mannschaften machten es Ihnen zwar weitestgehend einfach, aber die Vier haben auch einfach einen guten Job erledigt – VIELEN DANK nochmals für’s Zeit nehmen!

Danach bedankte sich die AH recht herzlich bei allen Sponsoren, die wieder für ordentliche Preise für alle Mannschaften sorgten. Der TSV Berg durfte dann den Wanderpokal entgegennehmen und freute sich zudem über ein isotonisches Getränk samt Vesper und neuem Trainingsball.

Die AH des SV Haisterkirch möchte sich hiermit nochmals bei allen Sponsoren und Helfern für den reibungslosen und tollen Ablauf des gesamten Abends bedanken. Nach dem Turnier ist vor dem Turnier und so sagen wir gerne bis nächstes Jahr – sche war’s.