SVH kassiert herbe Pleite zum Saisonbeginn

 

Der SV Haisterkirch erwischten gegen den Landesliga-Absteiger SV Maierhöfen/Grünenbach nicht den erhofft guten Start und unterlag am Ende deutlich mit 1:5.
Dabei kam das Team von Neu-Coach Giuliani gut in die Partie. Frick hatte bereits nach wenigen Minuten zweimal die Führung auf dem Fuß, scheiterte allerdings knapp. Auf der Gegenseite hatte der SVH Glück, dass ein vermeintliches Foulspiel von Haibel nicht mit einem Elfmeterpfiff geahndet wurde. Nach 21 Minuten zeigte Schuschkewitz sein Qualität und hämmerte einen Freistoß aus 25 Metern unhaltbar in die Maschen zur Führung. Diese hielt jedoch nicht lang, wenig später traf Wagner zum Ausgleich. Anschließend neutralisierten sich beide Teams weitgehend und es ging mit einem leistungsgerechten Remis in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber wie ausgewechselt. Der SVM drängte die Heimelf weit in die eigene Hälfte. Das frühe Pressing hatte schon bald Erfolg – Wegmann traf nach 54 Minuten zur erstmaligen Führung für Maierhöfen. Wenig später baute der Gast in Person von Schimmel mit etwas Glück diese noch aus. Der SVH hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen und kassierte folgerichtig den vierten Gegentreffer. Kurz vor dem Ende traf Zeh gar noch per Traumtor zum 1:5-Endstand.
Am Ende stand ein verdienter Sieg für Maierhöfen, auch wenn dieser etwas zu hoch ausfiel. Der SVH muss sich nun schnellstens fangen, um am kommenden Samstag (17:00) in Mochenwangen die ersten Punkte der Saison einzufahren.