SVH beendet Negativserie gegen Waldburg

 

Der SV Haisterkirch hat gegen Waldburg seine Durststrecke beendet und siegte mit 3:1.
Zunächst hatte der SVH allerdings Glück bei einem Waldburger Pfostentreffer nach wenigen Minuten. Dann kamen die Blau-Weißen aber besser ins Spiel. Nach herrlicher Kombination über Ayne und Maucher vollendete Schuschkewitz nach 20 Minuten zur Führung. In der Folge ging es hin und her, beide Hintermannschaften zeigten sich nicht wirklich sattelfest. Zur Pause blieb es jedoch beim 1:0.
Der FV Waldburg kam gut aus der Pause und spielte druckvoll nach vorne. In diese Drangphase hinein war es allerdings wieder Schuschkewitz, der seine ganze Klasse zeigte und nach Vorarbeit von Steiner sehenswert mit der Hacke zum 2:0 traf. Dem Gast viel nun nicht mehr viel ein, das Spiel verflachte. Mit dem dritten Schuschkewitz-Treffer nach feiner Einzelleistung schien die Partie gelaufen. Doch nach einer Standardsituation sorgte Schröttle zehn Minuten vor Schluss für den Anschluss. Waldburg drängte nun nochmals, mehr als zwei Lattentreffer in der Nachspielzeit wollten allerdings nicht gelingen. So blieb es beim leistungsgerechten Sieg des SVH.
Am kommenden Sonntag reist der SVH zum Auswärtsspiel nach Mochenwangen, Anpfiff ist um 14:30.