SVH II mit Sieg durch 2. Halbzeit

Eine gute Halbzeit reicht dem SV Haisterkirch II in Fronhofen

 

Der SVH war an diesem Wochenende zu Gast in Fronhofen. Mit einem Sieg würde man dem Saisonziel einen großen Schritt näher kommen. Zusätzliche Motivation nahm man aus den letzten Spielen gegen Fronhofen, bei denen man nicht immer gut aussah.

Die Partie begann ausgeglichen. In der 5. Minute hatte Tobias Nothhelfer bereits eine gute Möglichkeit. Nachdem Christian Egger den Ball am 16er querlegte, kam Nothhelfer frei zu Schuss, setzte aber den Ball knapp neben das Tor. Danach wurde die Heimmannschaft stärker, was auch an der fehlenden Laufbereitschaft auf Seiten des SVH lag. Fronhofen erarbeitete sich einige gute Chancen, die allerdings durch Torhüter Eisenbarth oder die Latte abgewehrt wurden. Kurz vor der Halbzeit war es dann allerdings soweit. Nach einem hohen Ball kam ein Spieler frei zum Kopfball und köpfte den Ball unhaltbar ins rechte Toreck.
Nach der Halbzeit dann ein komplett anderes Spiel. Nun spielte nur noch der SVH. In der 60. Minute konnte der SVH mit einem schön herausgespielten Treffer den verdienten Ausgleich erzielen. Merk und Tetzlaff spielten sich auf der rechten Seite schön durch, leiteten weiter zu Welte, der den Ball schön in die Mitte zu Reile passte, dieser überlupfte dann den Torwart zum 1:1. Der SVH nun weiter am Drücker. Nach einem Freistoß von Kevin Welte konnte der Torhüter den Ball nur abklatschen lassen. Alexander Forster schaltete am schnellsten und hob den Ball überlegt unter die Latte. Von Fronhofen war bis auf wenige ungefährliche Freistöße nicht mehr viel zu sehen. Kurz vor Ende dann die Entscheidung. Als Reile im 16er gehalten wurde entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Der Gefoulte schoss selbst. Der Torhüter parierte, konnte den Ball allerdings nicht festhalten und Reile verwandelte mit seinem 2. Treffer zum 1:3.

Danach war Schluss und der SVH II konnte aufgrund der deutlich verbesserten 2. Halbzeit verdient 3 Punkte mitnehmen und steht nun kurz vor dem Erreichen des Saisonziels. Dafür müssen allerdings auch gegen Amtzell am nächsten Wochenende Punkte her.

Tore:

1:0 unbekannt (40.), 1:1 Reile (60.), 1:2 Forster (75.), 1:3 Reile (92.)

Aufstellung:

Eisenbarth, Rösch (60. Sauter), Panzer, Ruf, Merk, T. Nothhelfer, Buczman, Egger, T. Tetzlaff (70. Forster), K. Welte, Reile