SVH siegt deutlich gegen Argental

 

Mit einem deutlichen 4:1-Auswärtssieg hat der SV Haisterkirch die Chance auf den Aufstieg gewahrt.

Der SVH begann zunächst sehr druckvoll, jedoch konnten einige gute Gelegenheiten nicht zur Führung genutzt werden. In der Folge kam Argental besser in die Partie. Etwas überraschend war deshalb auch die Führung der blau-weißen nach einer knappen halben Stunde. Vorausgegangen war eine herrliche Kombination von Allgäuer, Lutolli und Schuschkewitz, welche Frick souverän vollendete. Bis zur Pause tat sich reichlich wenig, doch mit dem Pausenpfiff legte Haisterkirch in Person von Schuschkewitz nach.

Als Frick nach einer Stunde per direkt verwandeltem Freistoß zum 3:0 in die Maschen traf, schien die Partie gelaufen zu sein. Doch Argental steckte nicht auf und spielte weiter nach vorne. Folglich musste der SVH dann auch den Anschlusstreffer hinnehmen. Nun ergaben sich auf beiden Seiten dicke Chancen, welche jedoch alle ungenutzt blieben. Erst mit dem 4:1 zehn Minuten vor dem Ende durch Lettau war die Partie endgültig gelaufen.

Durch den Sieg hat sich der SVH beste Voraussetzungen für das Spitzenspiel nächste Woche geschaffen. Um 15:00 gastiert der Tabellenzweite aus Eschach im Haistergau. Mit einem Sieg könnte man zurück auf den Relegationsplatz springen.